UA-128662159-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.



Unsere Leistungen für Sie:

  • Unfall – und Schadengutachten
  • Gerichtsgutachten
  • Fahrzeugbewertungen
  • Zeitwertgutachten
  • Motorradschäden
  • Motorradbewertungen
  • Beweissicherungsgutachten
  • Lackschichtdickemessung
  • Oldtimerbewertung
  • Restwertermittlungen
  • Kfz Gutachten Prüfungen
  • Kaufberatungen
  • Rechnungsprüfungen
  • Reparaturbestätigungen
  • Leasingfahrzeugbewertungen
  • LKW Gutachten

    Warum ein GUTACHTEN ?

Warum ein GUTACHTEN? Das ist doch nur ein Kratzer!

 

Dieses Beispiel macht deutlich,

was nach einem Unfall ohne ein Gutachten passieren kann:

 

Nachdem Herrn G. an der Ampel ein Auto aufgefahren war und beide Unfallbeteiligten keinen Schaden erkennen konnten fuhren sie ohne ihre Daten auszutauschen weiter.

 

Zwei Wochen später fuhr Herr G. in die Werkstatt weil sein Kofferraumdeckel klemmte.

Erst auf Nachfragen des Werkstattmeisters fiel Herrn G. der Auffahrunfall wieder ein und als die Stoßstange abmontiert war wurde der ganze Schaden sichtbar.

 

Herr G. rief mich als Kfz-Sachverständiger und ich erstellte ein Gutachten mit Stellungnahme zur Reparaturdauer und Berechnung der Wertminderung. Das Ergebnis:

   

   Schaden

 2.190 €

+ Wertminderung    

    400 €

+ 4 Arbeitstage Nutzungsausfall    

    150 €

= ergibt einen Schaden von

 =  2.740 €

 

Da Herr P. keinen Cent für seinen Schaden bekam, versicherte er mir:

Er wird jetzt bei jedem Unfall den Rat eines Kfz-Sachverständiger einholen.

 

Jetzt meine Frage:  Wäre Ihnen das auch passiert ???  

 

 

 


Haftpflichtschäden

 

Unser Ziel ist es, den durch einen Dritten verursachten Schaden an Ihrem Fahrzeug festzustellen, Sie als Geschädigten bestmöglich zu beraten – und das solange wie Sie in diesem Schadenfall Hilfe und Beratung benötigen.

Insbesondere vertreten wir als unabhängiges KFZ-Sachverständigen-Büro IHRE Interessenslage und nicht die irgendeiner Versicherung oder Institution.

 

 

 

Was beinhaltet ein Gutachten?

 

In unseren Gutachten nehmen wir zu folgenden Aspekten Stellung:

Schadenart, Schadenhergang, Instandhaltungskosten, Wertminderung, Reparaturdauer, Wiederbeschaffungswert und eventuellem Restwert.

 

Dabei geht es darum, die Schadenabwicklung genau und zügig abzuwickeln und IHRE Ansprüche nach einem Unfall zu sichern.

 

Wie findet die Abwicklung statt?

 

Die Kosten, die für die Ermittlung der Schadenhöhe anfallen, sind Bestandteil der

Gesamtschadenregulierung. Bei uns unterschreiben Sie eine Abtretungserklärung

und wir rechnen direkt mit der Versicherung ab, sodass Sie nicht in Vorkasse treten müssen.

Auch im Fall, dass Sie nicht sicher sind, ob Sie am Unfall schuld sind oder ob es nur ein Bagatellschaden (unter 700€) ist, kommen wir gerne zu Ihnen – ohne, dass Kosten für Sie entstehen!

 

 

 


Kaskoschäden

 

Ein Kaskoschaden liegt vor, wenn man sein eigenes Fahrzeug beschädigt hat. In diesem Fall kontaktiert man zuerst seine

KFZ-Versicherung und diese entscheidet über das weitere Vorgehen.

 

 

 

 

Obwohl die Entscheidungsgewalt bei Ihrer Versicherung liegt können Sie uns als KFZ-Sachverständigen Büro vorschlagen, was auch oft anerkannt wird.

 

 

 

Auch wenn die Versicherung die Kosten für ein Kurzgutachten nicht oder nur teilweise übernehmen sollte, ist hier von einem Kostenvoranschlag abzusehen.

 

Weshalb hier ein Kurzgutachten erstellt werden sollte können Sie unter Kurzgutachten nachlesen.

.


Wildschäden

 

Bei einem Wildschaden handelt es sich wie - auch bei Hagelschäden - um einen Schaden, der in der Regel schon von einer Teilkaskoversicherung getragen wird.

 

 

 

Welche Tiere allgemein zum  sogenannten Haarwild gehören finden Sie in § 2 Abs. 1 Nr. 1 des Bundesjagdgesetzes.

 

 

Jedoch übernehmen manche Versicherungen die Kosten nicht, wenn man ein Ausweichmanöver vorgenommen hat. Ausnahmen gibt es jedoch, sobald man dadurch ein Menschenleben gerettet hat.

 

Wer ist bei einem Wildschaden zu informieren? 

 

Sie sollten mit Ihrer Versicherung in Kontakt treten und genau klären, ob das unfallverursachende Tier zu der Kategorie gehört, wonach ein Schaden von der Versicherung zu tragen ist. Außerdem sind Polizei oder der jeweilige Jagdpächter direkt zu informieren, solange es sich um einen größeren Schaden handelt.

Wichtig ist vor allem wenn das beteiligte Tier nur leicht verwundet wurde und flüchten konnte, Spuren am Fahrzeug und Unfallort zu sichern.

 

Unser Tipp:

 

Wir empfehlen Ihnen, sich schon vorab mit diesem Thema zu beschäftigen, sodass Sie im Falle eines Wildschadens richtig reagieren und die Kostenübernahme der Versicherung einschätzen können.

Sehr oft nehmen Versicherungen kundenseitige Vorschläge an, sodass auch wir als KFZ-Sachverständigen Büro für ein Kurzgutachten oder ein Gutachten vor Ort anerkannt werden.

 

 


Hagelschäden

 

 

Wie auch bei Einbruch-, Diebstahl- oder Sturmschäden ist im Falle eines durch Hagel entstandenen Schadens an Ihrem Fahrzeug die Versicherung direkt zu informieren.

 

 

 

Da kein greifbarer Dritter involviert ist, sollten Sie in den AGBs Ihrer Teilkaskoversicherung auf genaue Formulierungen achten.

 

 

Empfiehlt Ihnen die Versicherung einen Kostenvoranschlag, so können Sie selbstverständlich auf ein von uns erstelltes Kurzgutachten verweisen. Nimmt die Versicherung diesen Vorschlag an, so erstellen wir Ihnen gerne ein kostengünstiges Kurzgutachten.

Weitere Informationen finden Sie unter Kurzgutachten.

 

 


         Technische Gutachten

 

        Für was ist denn so was gut? 

                                                     - So denken viele Autofahrer.

 

Folgendes Beispiel zeigt,

wie bedeutend ein technisches Gutachten sein kann:

 

Volkswagen 1600

 

Baujahr 1970

Kilometerstand 51.322 KM

Der Volkswagen 1600 war der ganze Stolz von Herrn R. er wurde gehegt, gepflegt und in der Werkstatt gewartet. Umso schlimmer war es dann als der Motor des 1600  versagte.

Die Werkstatt stellte fest: der Motor ist defekt. Als Herr R sich nach den Kosten erkundigte und diese mit ca. 2.500 – 3.000 €beziffert wurden kamen Herrn R die ersten Zweifel. Bei ständiger Wartung und einem Kilometerstand von 51.000 KM soll der Motor kaputt sein?

 

Als ich Herrn R. zufällig traf, berichtete er mir von seinem Motorschaden und allen Einzelheiten. Ich versprach ihm, dass ich mir mal den Motor ansehe.

Wir trafen uns direkt in der Werkstatt, ich untersuchte den defekten Motor und stellte fest, dass der dritte Zylinder durchgebrannt war. Beim Vergleichen der Zündkerzen merkte ich, dass die Zündkerze des dritten Zylinders wesentlich älter war als die übrigen. Ein Blick in die Inspektionsrechnungen ergab, dass diese Zündkerze seit mindestens vier Inspektionen nicht mehr gewechselt wurde (diese ist bei diesem Fahrzeugtyp schwer zugänglich).

 

Ich erstellte ein technisches Gutachten, mit dem Herr R. zu der Werkstatt ging, in der der VW immer gewartet wurde.

 

Ergebnis:

Die Werkstatt und Herr R. konnten sich einigen, der Motor wurde überholt und die Kosten von  850.- € wurden geteilt.

Herr R. bezahlte also lediglich 425.- € plus 120.- € für mein Gutachten, macht 545.- € anstatt der besagten 2.500 – 3.000.- €

  

Jetzt meine Frage:

Hätten Sie auch ein technisches Gutachten erstellen lassen ???